Orgainfos

Auf dieser Seite finden sich verschiedene Infos zu Organisation und Ablauf der diesjährigen Köhlertage. Sie ist vorwiegend an alle fleißigen Helferinnen und Helfer gerichtet, ohne die eine Veranstaltung wie diese nicht auf die Beine gestellt werden könnte.
Damit das Fest „rund“ läuft, werden viele helfende Hände gebraucht. Es kommt dabei nicht darauf an, wer wann wieviel tut – sondern, dass wir gemeinsam zum Ziel kommen und sich jeder so einbringt, wie es für ihn passt.

Alle hauptverantworlichen Organisatoren, wie auch die Helfer, sind bemüht, alle Aufgaben und Herausforderungen zur Zufriedenheit aller zu meistern. Leider kann es dennoch ab und an mal zu „Unstimmigkeiten“ kommen. Dahinter steckt keine böse Absicht und machmal ist es den betreffenden Personen gar nicht bewusst, dass sie etwas „falsch“ gemacht haben … meist hilft schon ein freundliches, offenes Gespräch um Missverständnisse und Ärger zu vermeiden.

Schichtplan
aktueller_Schichtplan
Hier findet sich der aktuelle Schichtplan für die Dienste rund um den Meilerbetrieb. Er liegt ab jetzt zum Eintragen bei den Arbeitseinsätzen aus. Bei „Interesse“ an einer Schicht, kann der Oberköhler, Tim Nagel, auch per E-Mail oder telefonisch kontaktiert werden. Kontaktdaten siehe pdf-Datei.

Stand-Dienste
Natürlich soll während der 14 Tage das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Es gibt Getränke- und Essensstände, für deren Betrieb Personal gebraucht wird. Auch am Spülmobil werden Helfer benötigt (es sei ausdrücklich gesagt: hier dürfen auch Männer mit anpacken ;-)).
Wer zum Gelingen der Köhlertage mit einem Standdienst beitragen möchte – Klaus Seibert hat den Überblick über freie Dienste und kümmert sich um die Einteilung. Da Klaus noch an anderen Stellen eingebunden ist, freut er sich, wenn interessierte Helfer sich bei ihm melden oder einfach Samstags am Meilerplatz vorbeischauen.

Natürlich freuen wir uns auch über Helferinnen und Helfer aus anderen Orten oder Leute die sehen wo es fehlt und „spontan“ mit einspringen – und sei es nur „herrenloses“ Geschirr zum Spülmobil zu bringen … 🙂

Wir haben im Großen und Ganzen alle Dienste besetzt. Natürlich freuen wir uns dennoch jederzeit über helfende Hände. Gern auch spontan, wenn „Not an Mann (oder Frau)“ ist.

Infos zur Hygiene
Beim Verkauf von Lebensmitteln haben Sauberkeit und Hygiene oberste Priorität. Wir stimmen uns daher sehr eng mit den zuständigen Behören ab. Wir sind hier aber auf die aktive Mitwirkung aller Personen, die im Bereich „Getränke und Lebensmittel“ helfen, angewiesen. An den einzelnen Ständen finden sich kurze Infos mit einfachen Regeln – außerdem werden alle Helferinnen und Helfer entsprechend eingewiesen.
Wer sich vorab schon mal informieren will, findet beispielsweise hier eine Broschüre des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Wer weitergehende Informationen zum Thema benötigt kann sich an Dietmar Nagel wenden – er ist Ansprechpartner im Orga-Team „Essensausgabe“ und steht in direktem Kontakt mit Bernd Nagel vom Landkreis St. Wendel.

Das Thema „Hygiene“ betrifft uns alle – denn auch wenn wir Helfer mal selbst als Gäste „vorm Stand“ stehen, möchten wir ruhigen Gewissens genießen können…